DIE AUSBILDER-AKADEMIE

Gut ausbilden kann man lernen.

Inhouse-Schulungen
für eine erfolgreiche und attraktive Ausbildung

Die ausbildenden Fachkräfte sind von enormer Bedeutung für die Qualität der betrieblichen Ausbildung. Denn sie betreuen die Azubis tagtäglich in den Fachbereichen – eine sehr verantwortungsvolle Aufgabe. Doch als Ausbilder wird niemand geboren. Das Rüstzeug hierfür erwerben die meisten durch Learning by doing, unterstützt durch Selbststudium oder den kollegialen Erfahrungsaustausch, seltener aber durch berufs- und arbeitspädagogische Schulungen.

Gerne unterstützen wir Sie mit den Angeboten unserer Ausbilder-Akademie, die Wissenslücken Ihrer nebenberuflichen Ausbilder zu schließen, Kompetenzen auszubauen oder auf neue Herausforderungen vorzubereiten. Wir kommen in Ihr Unternehmen und vermitteln Ihren Ausbildern genau das Wissen, das sie für eine hochwertige Ausbildung junger Menschen brauchen. Individuell, anwendungsbezogen und arbeitsplatznah.

IHRE VORTEILE

Passgenau

Natürlich haben wir bewährte Qualifizierungskonzepte in der Schublade. Aber für Ihre Inhouse-Schulung entwickeln wir gerne gemeinsam mit Ihnen ein passgenaues Konzept, um Ihre Ausbilder bedarfsgerecht weiterzubilden.

Praxisnah

Lernerfolg ist bei uns kein Zufall: Unsere erfahrenen Trainer verfügen über einen reichhaltigen Methodenkoffer, mit dem sie das Lernen aktiv und abwechslungsreich gestalten. Die Schulungen sind gespickt mit vielen Trainingselementen und Cases.

Produktiv

Wenn Sie Ihre Ausbilder auf ein einheitliches Kompetenzsniveau bringen möchten, sind unsere Vor-Ort-Trainings genau richtig für Sie. Sie schulen gleichzeitig viele Mitarbeiter und sparen ganz nebenbei Zeit und Kosten.

Schulungstipps für Ihre Ausbilder

Kennen Sie schon unsere Weiterbildungen für Ausbilder und Ausbildungsbeauftragte?
Gerne führen wir folgende Inhouse-Schulungen auch in Ihrem Unternehmen durch – als Einzelmaßnahme oder Qualifizierungsreihe.

Grundlagen der Wissensvermittlung in der betrieblichen Ausbildung

In dieser Grundlagenschulung greifen wir tief in den Werkzeugkasten der praktischen Berufspädagogik. Alles, was betriebliche Ausbilder zum Thema Lernen wissen  müssen, wird in diesem Training praxis- und anwendungsorientiert vermittelt.

Mehr Infos

Folgende Themen werden bearbeitet:

  • Bedeutung von Lernziele je Abteilung / Bereich in Anlehnung an den Ausbildungsrahmenplan
  • Aufbau, Ablauf und Organisation der Wissensvermittlung
  • Grundprinzipien der Didaktik und methodisches Vorgehen bei der Wissensvermittlung
  • Aspekte des Lehrens und Lernens (Kopf, Herz, Hand)
  • Lerntypenorientierte Vermittlung von Inhalten
  • Gestaltung von lernhaltigen Arbeitsaufgaben
  • Lehrgespräche und Unterweisungen optimal vorbereiten und gestalten
  • Feedback richtig geben
  • Methoden zur Steigerung des Lerntransfers und Ergebnissicherung

Auszubildende der Generation Z erfolgreich führen und motivieren

Diese Inhouse-Schulung sensibilisiert für die Besonderheiten und Merkmale der Azubis der sog. Generation Z. Die Teilnehmer erhalten konkrete Handlungsempfehlungen für den Umgang mit dieser Generation, wie man sie führt, motiviert und zu engagierten Nachwuchskräften formt.

Mehr Infos

Folgende Themen werden bearbeitet:

  • Zum Konzept der Generationen: Babyboomer, X, Y, Z – was sie trennt und verbindet, was sie voneinander lernen können
  • Spezielle Merkmale der Generation Z – Tipps zur Führung
  • Grundlagen der Führung – effektive vs. ineffektive Führung
  • Richtiger Einsatz von Führungsinstrumenten (Ziele, Delegation und Kontrolle)
  • Persönlichkeitsorientierte Führung
  • Zielgerichtete Kommunikation mit der Generation Z
  • Berücksichtigung motivationaler Aspekte in der Führung der Generation Z
  • Generationenkonflikte erkennen und vermeiden

Beurteilungsgespräche mit Auszubildenden gut vorbereiten und durchführen

In dieser Schulung lernen Sie, wie Sie ein aussagekräftiges Beurteilungssystem aufbauen und die Leistungen Ihrer Azubis richtig bewerten. Sie erfahren, wie Sie typische Beurteilungsfallen und -fehler vermeiden und erproben in praktischen Übungen die Durchführung konstruktiver Beurteilungsgespräche.

Mehr Infos

Folgende Themen werden bearbeitet:

  • Grundlagen von Leistungsbewertungen
  • Das Vermeiden von Gefälligkeitsbeurteilungen
  • Beurteilungsfallen und -fehler
  • Leistungsbeurteilungen richtig vorbereiten
  • Konkrete Beurteilungsnotizen anfertigen und zielgerichtet nutzen
  • Führen von Leistungsbeurteilungsgesprächen
  • Leistungsbeurteilungsbögen erstellen und richtig anwenden

Die Betreuung von Auszubildenden professionell planen und organisieren

In diesem Workshop werden die Bausteine einer professionellen Planung, Organisation und Durchführung der betrieblichen Ausbildung erarbeitet sowie Erfolgsfaktoren für eine gelingende Zusammenarbeit von haupt- und nebenamtlichen Ausbildern vorgestellt.

Mehr infos

Folgende Themen werden behandelt:

Elemente der professionellen Organisation der Ausbildung auf der Ausbilderebene

  • Strukturelle Grundlagen: Einsatzplanung, Lernziele je Bereich/Abteilung, Leistungsbeurteilungsbögen und Abteilungsbeurteilungsbögen
  • Effiziente Gestaltung von Willkommensgesprächen, jährlichen Reviewgesprächen und Orientierungs-/Übernahmegesprächen

Elemente der professionellen Organisation der Ausbildung auf der Ebene der Ausbildungsbeauftragten

  • Strukturelle Grundlagen: Lernziele, Leistungsbeurteilungsbögen, Organisation und Betreuung, Ausbildungsnachweise
  • Effiziente Gestaltung von Einführungs-, Feedback- und Leistungsbeurteilungsgesprächen

Beratung und Angebotserstellung

Ihre Anfrage

Um Ihnen ein maßgeschneidertes Angebot unterbreiten zu können, möchten wir Sie bitten, folgende Punkte und Fragestellungen im Vorfeld für sich zu beantworten.

Zielsetzung der Inhouse-Schulung

  • Was ist Anlass der geplanten Schulung?
  • Welche Themen/Inhalte sollen konkret behandelt werden?
  • Welche Fähigkeiten und Kompetenzen sollen am Ende stehen?

Zielgruppe der Schulung

  • Welche betrieblichen Funktionen haben die Teilnehmer, z.B. Ausbildungsleiter, ausbildende Fachkräfte, Personaler?
  • Welches Vorwissen und welche Vorerfahrung bringen die Teilnehmer mit?
  • Wie viele Mitarbeiter sollen an der Schulung teilnehmen?

Organisatorische Rahmenbedingungen

  • Wie lange soll/kann die Schulung dauern (halbtägig, ganztägig, mehrtägig)?
  • Soll es bei mehrtägigen Schulungen Übungsaufgaben zwischen den Terminen geben?
  • Soll am Ende der Schulung eine formale Lernzielkontrolle stehen?
  • Wann und wo soll die Schulung stattfinden?
Unser Konzeptangebot

In einer telefonischen Erstberatung klären wir zunächst mit Ihnen die Eckpunkte der geplanten Schulung. Wenn uns alle nötigen Informationen vorliegen, geht es an die Konzeptentwicklung. Hierzu gehören insbesondere die Vorauswahl eines passenden Trainers, die Konkretisierung und Feinabstimmung der Inhalte und Themen und die Festlegung der Lernziele und Schulungsmethoden. Auf dieser Grundlage erstellen wir Ihnen ein aussagekräftiges Konzeptangebot.

Die Preise von Inhouse-Schulungen hängen vom Vorbereitungsaufwand und der Schulungsdauer ab. Es wird in Tagessätzen oder auch Halbtagessätzen abgerechnet, zzgl. MWST und ggf. Fahrtkosten und Unterbringung.

Ihre Ansprechpartner

Sie haben Interesse an einer Inhouse-Schulung?
Rufen Sie uns an oder schreiben Sie uns eine E-Mail!

Dipl. Päd. Dieter Sicking
Geschäftsführer
Telefon +49 421 1686 82-31

Dipl. Päd. Dorothea Piening
Wissenschaftliche Leitung
Telefon +49 421 1686 82-31