Lernortkooperation

Qualitätsbereich 6

Mit Lernortkooperation ist das Zusammenspiel der beiden Lernorte Ausbildungsbetrieb und Berufsschule bzw. Hochschule gemeint. Im Sinne einer optimalen Durchführung der Berufsausbildung ist eine Lernortkooperation bildungspolitisch gewünscht, aber nicht überall Realität.

Gleichwohl kann unterstellt werden, dass ein kontinuierlicher Austausch zwischen Betrieb und Berufsschule oder Hochschule die Qualität der betrieblichen Ausbildung positiv beeinflussen kann. Voraussetzung ist, dass Betrieb und Schule sich regelmäßig abstimmen und informieren und ein Austausch nicht nur im Konfliktfall stattfindet.

Wie gestalten Sie die Zusammenarbeit mit den Lernorten Berufs- und Hochschule?